Paragliding Schule Ederbergland
Lerne Gleitschirmfliegen mitten in Deutschland

Stufenschleppausbildung

Voraussetzung ist mindestens der A-Schein sowie die Windenschleppstartberechtigung. Aber was ist eigentlich der Stufenschlepp?

Du kennst bereits den normalen Windenschleppstart. Hier fliegst du nach dem Start auf die Winde zu, gibst nach Wunsch dein Beinzeichen zum Ausklinken und fliegst deiner Wege. Beim Stufenschlepp ist das anders. Hier stehst du in Kommunikation mit dem eigens dafür ausgebildeten Windenfahrer. Während deiner Ausbildung ist das dein Fluglehrer Seppl. Wenn du nach dem Start vor der Winde angekommen bist, kuppelt er die Winde aus und gibt dir das Kommando nach links oder rechts, je nachdem wo dein Retter ist, wegzudrehen, um mit dem Seil zurück in Richtung Startstelle zufliegen. Dort angekommen gibt er dir das Kommando wieder „einzudrehen“. Dann wird eingekuppelt und du wirst wieder mit dem Seil weiter in die Höhe gezogen. Das ist die sogenannte Stufe.

Von diesen Stufen musst du während deiner Ausbildung 20 Stück fliegen, also 10 Starts á 2 Stufen. Wichtig: du bleibst in ständigem Funkkontakt mit deinem Windenfahrer.

Theorieunterricht gehört natürlich auch noch dazu... Und im Anschluss gibt es eine Theorieprüfung.

Für den Stufenschlepp ist eine spezielle Klinke nötig. Diese stellen wir dir für die Dauer der Ausbildung zur Verfügung. Zum Kauf beraten wir dich gerne.

 

Preis:                                                 290 Euro

Im Preis enthalten: Alle Starts die für die 20 Stufen notwendig sind, Leihgebühr für die Stufenschleppklinke für die Dauer der Ausbildung, Theorie inkl. Prüfung.


 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos